Tarifvertrag bahn ag

Die Deutsche Bahn, der deutsche Verkehrsminister Andreas Scheuer, die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), der DB-Betriebsrat sowie der Arbeitgeberverband AGV MOVE haben in Berlin das “Bündnis für unsere Bahn” unterzeichnet. Darüber hinaus gibt es Beratungsleistungen von Betriebswohlfahrtsverbänden (BSW und Verband Deutscher Eisenbahner Sportvereine) und Sozialversicherungsgesellschaften, die der DB-Gruppe angeschlossen sind – Eisenbahnkrankenkasse , Unfallversicherung für Bundes- und Bahnpersonal (Unfallversicherung Bund und Bahn) und Deutsche Rentenkasse (Knappschaft-Bahn-See; KBS). Die wichtigsten Punkte der Vereinbarung für die EVG waren, dass es bei der Deutschen Bahn keine Arbeitsplatzverluste geben würde. Die geplanten Einstellungszahlen würden erhalten bleiben und nicht reduziert. Darüber hinaus würden die geplanten Investitionen in die Schieneninfrastruktur weiterhin umgesetzt. Neben fairer und leistungsgerechter Bezahlung bietet die DB Group auch eine breite Palette an sozialen und Nebenleistungen. Die fünf großen Sozialpartner BSW, Bahn-Betriebskrankenkasse, Verband Deutscher Eisenbahner Sportvereine, DEVK-Versicherungen und Sparda-Banken bieten unseren Mitarbeitern Leistungspakete an. In Zusammenarbeit mit BSW und awo lifebalance bietet die DB Group ihren Mitarbeitern verschiedene Möglichkeiten der Kinderbetreuung. Bis zu 90 Betreuungsplätze stehen in der DB-eigenen Einrichtung Bahnbini in Frankfurt am Main zur Verfügung und 192 Plätze stehen in Kinderbetreuungseinrichtungen zur Verfügung, die nicht im Besitz der DB Group sind. Während der Sommerferien können die Mitarbeiterkinder an verschiedenen DB-Standorten am DB RasselBAHNde-Programm teilnehmen.

Unterstützung erhalten eltern auch von der awo lifebalance bei der Suche nach Betreuungsmöglichkeiten, Notfall- und Ferienbetreuung sowie bei der Vermittlung von Au-pairs und Tagespflegepersonal. Durch die awo lifebalance bieten wir unseren Mitarbeitern auch eine umfassende Unterstützung bei der Pflege von Angehörigen. Die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter des DB-Konzerns orientieren sich neben länderspezifischen Regelungen vor allem an Tarifverträgen, die mit den Gewerkschaften in den jeweiligen Ländern abgeschlossen wurden. Die DB Group bietet ihren Mitarbeitern eine vorbeugende Gesundheitsversorgung in Form von Schulungen, Beratung und regelmäßigen medizinischen Untersuchungen an. Darüber hinaus bieten die betrieblichen Sozialdienste (BSW und VDES) Beratungs- und Schulungsprogramme an, ebenso die Sozialversicherer der DB Group (Bahn-Betriebskrankenkasse; BAHN-BKK), Eisenbahn-Unfallkasse (EUK) und Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (KBS).) Schwerpunkte im betrieblichen Gesundheitsmanagement sind der demografische Wandel und die Prävention von psychischem Stress. Gemeinsam mit dem Mobilitäts- und Verkehrsdienstleistungsverband MoVe e. V. (Agv MoVe) und der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) hat die DB Group einen Tarifvertrag zur Bewältigung des demografischen Wandels entwickelt. Folgende Änderungen wurden umgesetzt: Die Vereinbarung zur Bewältigung der wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Krise bei der Deutschen Bahn soll den Mitarbeitern die notwendige Sicherheit und Stabilität in Bezug auf ihre Arbeitsplätze und Karriereaussichten geben. Die Beschäftigungsbedingungen für nicht tarifvertraglich tarifgebundene Führungskräfte und Arbeitnehmer werden kontinuierlich weiterentwickelt.